Systemisches Tool Camp - Systemische Methoden sicher anwenden, üben und reflektieren

Das systemische Tool Camp dient dazu, die Lücke zwischen systemischer Ausbildung und sicherem Einsetzen systemischer Methoden im Arbeitsalltag zu schließen. Wir trainieren gemeinsam systemische Tools von den Basiswerkzeugen systemischen Arbeitens wie Auftragsklärung, Hypothesenbildung und Fragen bis hin zu speziellen Techniken wie Externalisierung, Aufstellung oder Genogrammarbeit. Besonderen Wert legen wir darauf, die systemischen Interventionen auszuprobieren, zu üben und zu reflektieren. Nur durch dieses aktive und intensive Erfahren systemischer Tools bekommen Sie die Erfahrung, um diese in der Praxis sicher und handwerklich „sauber“ anzuwenden. So gefestigt in Ihrer Beraterrolle können Sie mit Wissen und Erfahrung die gelernten systemischen Methoden vielfältig im Alltag einsetzen.

Die 10 Trainingseinheiten finden monatlich statt (bis auf die Urlaubsmonate August und September). Das systemische Tool Camp ist eine Weiterbildung, die unter dem Dach der isbProfessionalGroup angeboten wird. 

Das Systemische Tool Camp anschaulich erklärt:

 

Zielgruppen

„(Wieder-)Einsteiger“

Sie haben bereits eine systemische Ausbildung und hatten bislang aufgrund der beruflichen Rahmenbedingungen wenig oder keine Möglichkeit, Ihr systemisches Wissen anzuwenden. Wir helfen Ihnen dabei, in den „Fahrersitz“ zu kommen. Durch das intensive Üben von Beratungsgesprächen und die Rückmeldung zu Ihrem Auftreten und Agieren als Berater, machen wir Sie fit für die Beraterrolle.

„Dranbleiber“

Sie haben bereits ein erstes Jahr einer systemischen Ausbildung absolviert und möchten nun erst einmal in der Praxis anwenden, was Sie gelernt haben bevor Sie das zweite Jahr der Ausbildung anschließen. Wir begleiten Sie gerne dabei „dran zu bleiben“ und das systemische Handwerkszeug im Alltag anzuwenden. Das systemische Tool Camp ist für Sie eine intensive Übungsgruppe mit Raum zur Reflexion des eigenen Handelns.

„Erfahrene Hasen“

Sie sind ein erfahrener Berater, haben Ihre systemische Ausbildung bereits vor vielen Jahren gemacht und schöpfen auch aus vielen anderen Weiterbildungen in Ihrem Werkzeugkoffer. Nutzen Sie das systemische Tool Camp, um Ihr systemisches Fundament wieder aufzufrischen. Schleifen, schärfen und festigen Sie bekannte Werkzeuge und entdecken neue systemische Interventionen. Reflektieren Sie Ihr Wirken in der Beraterrolle durch das versierte Feedback der Lehrbeauftragten und die Reflexion in der Weiterbildungsgruppe.

„Schnupperer“

Sie möchten in den systemischen Beratungsansatz hinein schnuppern bevor Sie sich für eine (kosten-)intensive Ausbildung entscheiden. In unserem Tool Camp erfahren Sie die Grundlagen systemischen Wirkens und lernen die wichtigsten Techniken aus dem systemischen Handwerkskoffer kennen. Zur Vorbereitung stellen wir Ihnen einen Selbstlernkurs zu den Grundlagen der systemischen Beratung zur Verfügung. Dieser Kurs enthält Anwendungsaufgaben mit deren Hilfe Sie sich tiefergehend mit den Grundlagen der systemischen Beratung auseinandersetzen können. Den Abschluss bildet ein 1-stündiges Lerngespräch. Dies ist keine Prüfung, sondern dient der Sicherstellung des Verständnisses der systemischen Grundlagen.

Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung der Lehrbeauftragten, von Ansätzen verschiedener systemischer Lehrinstitute und vom Austausch und dem Üben, Üben, Üben in Ihrer Weiterbildungsgruppe.

Die 10 Bausteine im Überblick

Auftragsklärung

Wie werden Beratungskontexte geklärt und welche Interventionen können bereits während der Auftragsklärung stattfinden? In diesem Baustein wird die Ortsbegehung traniert.Eine gemeinsame Arbeitsweise wird erarbeitet, die Erwartungen, ein konkretes erreichbares Ziel und die Art der Unterstützung umfasst.

Systemische Fragen I - Lösungsorientierte Fragen

Systemische Fragen gehören zu den Hauptinterventionen in der systemischen Beratung. Die Fragetechniken stärken die Problemlösekompetenz des Coachees und liefern wertvolle Informationen über das Klientensystem. In diesem Baustein werden Lösungs- und ressourcenorientierte Fragen angewendet, um die Problemtrance des Coachees aufzulösen und Zielezustände zu beschreiben.

Systemische Fragen I - Zirkuläre Fragen

Mithilfe von zirkulären Fragen können wertvolle Informationen über das Klientensystem gewonnen werden. In diesem Baustein lernen Sie mittels zirkulärer Fragen das System in den Raum zu holen und die Perspektiven des Coachees zu erweitern.

Hypothetisierung/ Hypothesenbildung

In diesem Baustein wird der hilfreiche Einsatz von Hypothesen in verschiedenen Beratungsschritten trainiert. Den Teilnehmern wird im Rahmen dieses Bausteins die Möglichkeit geboten, ihre Hypothesen zu präsentieren, Angebote und Vermutungen zu formuliereen und dazu mit dem Coachee in den direkten Austausch zu gehen.

Umdeutung, Reframing, Fokusveränderung

Ein Perspektivwechsel lädt den Coachee dazu ein, eine neue positive Sichtweise auf Geschehnisse zu werfen und neue Wirklichkeitskontruktionen zu entwicklen. In diesem Baustein wird die Methode des Reframings im Coachingprozess thematisiert. Hierzu wird ein Problem, Ereignis oder eine Verhaltensweise aus dem bisherigen Bezugsrahmen genommen und neu gerahmt.

Genogrammarbeit

Alte Prägungen und aus der Familie übernommene Verhaltensmuster können auf aktuelle berufliche Fragestellungen wirken. Das eigene Genogramm bildet eine Brücke zwischen Familensystem und aktuellen Kontext. Daher wird in diesem Baustein geübt, wie man gemeinsam mit dem Coachee ein Genogramm erstellt und reflektiert, um sich der eigenen Entwicklung, Stärken und Potenziale bewusst zu werden.

Einfache Aufstellungen

Einfache Aufstellungen helfen das System des Coachees zu visualisieren, zu ordnen, dem emotionalen intuitiven Wissen Raum zu geben und dieses mit dem rationalen Wissen abzugleichen. Im Baustein wird traniert, die einzelnen Elemente in einem System zu identifizieren, Aufstellungen in Einzelarbeit kennenzulernen und im Dialog kontextbezogenen Aufstellungen zu erarbeiten.

Arbeit mit Glaubenssätzen

Glaubenssätze sind wie Filter, durch die wir die Welt sehen. Sie sind Überzeugungen oder Meinungen über die Welt, manchmal hilfreich, manchmal veraltet und hinderlich. Daher ist es Ziel dieses Bausteins positive sowie einschränkende Aspekte von Glaubenssätzen herauszuarbeiten, Erlaubersätze zu formulieren und die Regeltransformation nach Virgina Satir kennenzulernen.

Externalisierung

Da wir alle Konstrukteure unser eigenen Wirklichkeiten sind, lohnt es manchmal einen Schritt zurück zu treten. Hierfür ist die Externalisierung eine hilfreiche Methode mit Coachingprozess. Nicht die Personen oder Beziehungen sind das Problem, sondern das Problem ist das Problem. Daher lernen unsere Teilnehmer in diesem Baustein, bewusst eine sprachliche Trennung von Person und Problem herzustellen. Mit Hilfe von Externalisierungen werden die Ressourcen des Klienten gestärkt, sprachliche Muster identifiziert und ein Problemumgang erarbeitet.

Rituale

Wer kennt es nicht? Das morgendliche Kaffee- oder Tee-Ritual oder gar den Ein-/Ausstand? Rituale geben uns auf der einen Seite Kraft und Sicherheit, sie markieren aber auch Entwicklungsphasen in unserem Leben und verankern sie für die Zukunft. Rituale sind damit ideale Interventionsformen für die Aufarbeitung von Emotionen und Gefühlen in Veränderungsprozessen. In diesem Baustein lernen die Teilnehmer die verschiedenen Elemente eines Rituals kennen und erarbeiten passende Rituale zum Übergang, Abschied oder Dank.

Termine 2018/19

Baustein 1   Auftragsklärung   19. - 20.10.2018
Baustein 2   Systemische Fragen I (lösungsorientierte Fragen)    16. - 17.11.2018
Baustein 3   Systemische Fragen II (zirkuläre Fragen)   07. - 08.12.2018
Baustein 4   Hypothetisierung/ Hypothesenbildung   25. - 26.01.2019
Baustein 5   Umdeutung, Reframing, Fokusveränderung   22. - 23.02.2019
Baustein 6   Genogrammarbeit   22. - 23.03.2019
Baustein 7   Einfache Aufstellungen   05. - 06.04.2019
Baustein 8   Arbeit mit Glaubenssätzen   10. - 11.05.2019
Baustein 9   Externalisierung   14. - 15.06.2019
Baustein 10   Rituale   19. - 20.07.2019

Termine 2019/20

Baustein 1   Auftragsklärung   11. - 12.10.2019
Baustein 2   Systemische Fragen I (lösungsorientierte Fragen)    08. - 09.11.2019
Baustein 3   Systemische Fragen II (zirkuläre Fragen)   29. - 30.11.2019
Baustein 4   Hypothetisierung/ Hypothesenbildung   24. - 25.01.2020
Baustein 5   Umdeutung, Reframing, Fokusveränderung   14. - 15.02.2020
Baustein 6   Genogrammarbeit   27. - 28.03.2020
Baustein 7   Einfache Aufstellungen   24. - 25.04.2020
Baustein 8   Arbeit mit Glaubenssätzen   15. - 16.05.2020
Baustein 9   Externalisierung   19. - 20.06.2020
Baustein 10   Rituale   17. - 18.07.2020

Seminarzeiten

Im monatlichen Rythmus, Freitag 15 - 21 Uhr, Samstag 9 - 16 Uhr
Der Einstieg ist zu jedem Baustein möglich.

Trainer

Die Partner und Berater von system worx gestalten die zehn Bausteine.

Kosten

Selbstzahler: € 1800,-/Person (zzgl. MwSt.) Jahresgebühr für 10 Bausteine
Unternehmen: € 3300,-/Person (zzgl. MwSt.) Jahresgebühr für 10 Bausteine

1-stündiges Lerngespräch:
Selbstzahler: € 150,-/Person (zzgl. MwSt.)
Unternehmen: € 250,-/Person (zzgl. MwSt.)

Für die oben genannten Preise können innerhalb eines Kursjahres 10 Bausteine besucht werden. Ein Kursjahr beginnt mit dem Besuch des 1. Bausteins. Bausteine, die während des Kursjahres nicht besucht werden können, dürfen im folgenden Jahr nachgeholt werden (wenn es freie Plätze gibt). Für den vollständigen Besuch von mindestens 7 Bausteinen stellen wir ein Teilnahme-Zertifikat aus.

Anmeldung

Per Anmeldeformular auf unserer Webseite oder formlos schriftlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne auch telefonisch unter der Telefonnummer 089 374 195 93.

Zum Anmeldeformular gelangen Sie hier.

Teilnehmer-Feedback

Als ehemaliger Teilnehmer unseres Systemischen Tool Camps (STC) spricht Thomas Kladoura im Interview mit Jaakko Johannsen darüber, was ihn dazu bewegt hat am STC teilzunehmen.
Für alle Unentschlossenen stellt er dar, welchen Merhwert das STC für ihn hatte und was in seinen Augen dafür spricht, sich für die Teilnahme an diesem Angebot zu entscheiden.

Weitere Teilnehmerstimmen

"Es gab eine Vielzahl an Dingen, die ich als wertvoll empfunden habe. Vor Allem die richtige Kombination aus Theorie und Praxis, die Vielzahl der Methoden und Techniken, die Beratungsmöglichkeiten, der Raum, neue Methoden und andere Vorgehensweisen auszuprobieren, sich einfach mal trauen, was anders zu machen und zu sehen, was passiert."
(Daniela Dircks, Personalentwicklerin)

"Hervorhebenswert ist die Qualität der Vorbereitung (einprägsame Charts, Trainingsfahrplan, ausgewählte Beispiele), sowie die schnelle Nachbereitung mit lesbarem Fotoprotokoll in Ergänzung mit allen Quellen und Unterlagen, die sich im Laufe der jeweiligen Einheit ergeben haben. Danke für die Offenheit zu teilen!"
(Susanne Mayer, Beratung und Training)

"Durch das Curriculum haben die Teilnehmer Stärkung und Festigung der eigenen Persönlichkeitsentwicklung, Haltung erfahren - wurden sich über ihre eigenen Ressourcen, Kompetenzen bewusster. Ihre eigene Professionalität ist durch Feedback, Begleitung und Unterstützung gewachsen und gestärkt worden."
(Bettina Schmidt, Personalberatung & Coaching)

Ausführliche Einführung in die Seminarreihe

Im folgenden Video erklären Kristin Schwemmle und Markus Schwemmle im Dialog, für wen das systemische Tool Camp entwickelt wurde, wie dort gearbeitet und gelernt wird und welche Inhalte angeboten werden.

Veranstaltungsort

system worx, Kanalstraße 7, 85774 Unterföhring 

 

Kontakt

system worx GmbH
Kanalstraße 7
85774 Unterföhring
Telefon +49 89 37419593
Fax +49 89 381642829
E-Mail info@system-worx.com

Sie finden uns auch auf...

youtube-icon_transparent.pngGooglePlus_Icon_transparent.pngLinkedIn_Icon_transparent.pngxing-icon_transparent.pngfacebook-icon-transparent.pngTwitterbird.png
 

Unser Institutsprogramm

sx instprogr 2018 19

space worx - Home of purposeful minds

In unserem space worx finden systemisch arbeitende Berater & Co ab September ein berufliches Zuhause und können Tisch, Seminar-, Coaching- und Innovationsräume mieten.

PIONIERE GESUCHT!

space_worx_pioneer_web.png

Weitere Informationen gibt es unter www.space-worx.de